Donnerstag, 27. September 2007

Zentrum für ARR® & Schiefentherapie®

Presseinformation

Linkshänder haben ein Problem….

Bedburg-Hau. …Rechtshänder aber auch: Sie vertrauen jeweils nur einer Seite – ihrer stärkeren. Das kennen alle Säugetiere gleichermaßen, der Mensch ebenso wie beispielsweise das Pferd. Und um genau dieses kümmert sich das Team des Zentrums für anatomisch richtiges Reiten auf dem Heisterfeldshof in Bedburg-Hau. Denn auch das Fluchttier aus der Steppe hat eine stärkere Seite, der es in kritischen Situationen eher vertraut als der anderen. Dadurch verlagert es sein Gewicht einseitig in eine Schulter. Die Folge: Es wirkt schief. Bewegungs- und Rittigkeitsprobleme lassen da nicht lange auf sich warten…

Gabriele Rachen-Schöneich und Klaus Schöneich begründen 95 Prozent aller Bewegungsprobleme von Freizeit- und Sportpferden mit der natürlichen Schiefe. Da dem Geraderichten im gewöhnlichen Training kaum Bedeutung geschenkt wird, resultieren daraus negative Auswirkungen auf die Gesundheit. Verhaltensauffälligkeiten oder verminderte sportliche Leistungen sind nur einige Folgen dessen.
.
Und so entwickelte Horseman und Buchautor Klaus Schöneich die Schiefentherapie®, durch die Pferde in kurzer Zeit korrigiert und von ihrem Leid befreit werden. Dabei spielt die Ganzheitlichkeit des Konzeptes eine vordergründige Rolle: Gemeinsam mit seiner Frau Gabriele Rachen-Schöneich sowie einem kompetenten Fachteam, bestehend aus Tierärzten, Hufschmieden, Pferdezahnärzten und einem Bereiter, widmet Schöneich sich im Zentrum für anatomisch richtiges Reiten der natürlichen Schiefe des Pferdes und seiner Vorderlastigkeit. Die Arbeit mit dem Kappzaum an der Longe ist dabei das Handwerkszeug.

Seit mehr als 25 Jahren liefert ARR® Antworten auf Probleme rund um Bewegungsstörungen beim Pferd: Nicht näher definierbare Taktunreinheiten, Lahmheiten, Kniebandprobleme, Rückenprobleme, Hufrolle, Kreuzdarmbeingelenk, Kissing Spines und vieles mehr. Die natürliche Schiefe bei Pferden sowie die auf sie einwirkenden Scher- und Zentrifugalkräfte sind hierbei die zentralen Themen.

Das Zentrum für anatomisch richtiges Reiten bietet erfolgreichen Lösungsansatz: Seit 1995 blickt das ARR®Team auf Erfolge bei mehr als 4000 Pferden zurück. Ziel ist es, dass das Pferd sich vor seiner Ausbildung unter dem Sattel im Schwerpunkt befindet. Will heißen: Es muss sich erst selbst tragen können, bevor es einen Menschen tragen kann!

Seit Oktober 2006 ist das ARR®-Zentrum auf dem Heisterfeldshof im niederrheinischen Bedburg-Hau zuhause. Neben Therapie- und Berittpferden sind auch Einstaller, die im Sinne der Schiefentherapie arbeiten, dort heimisch. Ferner bietet ARR® Tagesseminare für Berufsreiter und Ausbilder wie auch Tierärzte und Osteopathen oder Physiotherapeuten. 43 geräumige Boxen, eine helle Reithalle, ein Außenplatz, Longierzirkel und Solarien gehören ebenso zu der Anlage wie ausreichend Ausläufe und Weiden. ARR ® ist Mitglied im Deutschen Gesundheitsforum e.V. Besucher sind jederzeit herzlich willkommen.

Klaus Schöneich:

Ausbilder, Horseman, Buchautor, lebt und arbeitet seit seiner Kindheit mit Pferden. 1985 entwickelte er die Schiefen-Therapie, Pferd und Reiter werden aufeinander abgestimmt, die natürliche Schiefe des Pferdes berücksichtigt und auf ein solides Fundament gestellt. Mit seiner Ehefrau Gabriele Rachen-Schöneich gemeinsamer Autor des Buches: "Die Schiefen-Therapie®..."

Weitere Informationen erteilt:

Gabriele Rachen-Schöneich
Auf dem Heisterfeldshof
Waldstraße 34 a
47551 Bedburg-Hau
Telefon: +49 (0)28 21 - 89 79 704
Telefax: +49 (0)28 21 - 89 79 705
Mobil: +049 (0)172 – 2 11 73 13
Internet: www.arr.de
E-Mail: info@arr.de