Dienstag, 26. Februar 2008

Tödlicher Reitunfall - Polizei sucht Zeugen

POL-RZ: Ahrensburg - 67jähriger Hamburger stürzt bei Sonntagsausritt vom Pferd und verletzt sich tödlich

Ratzeburg (ots) - Kreis Stormarn/ 24.02.2008, Sonntag Ein Verkehrsteilnehmer entdeckte zwischen Meilsdorf und Ahrensfelde um 11.35 Uhr einen schwer verletzten Mann auf der Fahrbahn `Ahrensburger Redder` liegen. Der verletzte 67jährige Hamburger war nicht ansprechbar. In der Nähe stand ein Kleinpferd, welches sich der Mann kurz zuvor, zu einem Ausritt in einer nahe gelegenen Pferdepension, ausgeliehen hatte. Die Leiterin der Pferdepension hatte den Hamburger noch darauf hingewiesen, einen Reithelm zu tragen. Der Mann kam dem Hinweis nicht nach und ritt los. Wie sich der Reitunfall ereignete, ist bisher noch unklar. Der gestürzte Reiter kam mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus, wo er am Nachmittag seinen schweren Verletzungen erlag. Die Polizei sucht dringend nach Zeugen des Reitunfalls! Hinweise bitte dringend an die Polizei in Ahrensburg unter der Rufnummer: 04102-809-0!

Jana Kralisch
ots Originaltext: Polizeidirektion Ratzeburg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43735

Rückfragen bitte an:Polizeidirektion Ratzeburg
PD Ratzeburg, Pressestelle
Sonja Kurz
Telefon: 04541-809 2010